Windenergie in Fuchstal

Die Bürgerwindkraft Fuchstal GmbH & Co. KG betreibt seit September 2016 vier Windenergieanlagen. Der Windpark wurde von der Gemeinde Fuchstal initiiert. Federführend mit der Planung beauftragt wurde die Ingenieurbüro Sing GmbH aus Landsberg am Lech. Der Windpark der Bürgerwindkraft Fuchstal GmbH & Co. KG besteht aus vier Windenergieanlagen des Typs Enercon E115 mit einer Nabenhöhe von 149,0 m, einem Rotordurchmesser von 115,71 m und einer Nennleistung von 3 MW.

 

Die Anlagenstandorte liegen ca. 5 km südlich von Leeder im Süden des Gemeindegebiets Fuchstal. Sie befinden sich innerhalb des ausgedehnten Waldgebietes des Denklinger Rotwalds dem sogenannten Kingholz. Zu allen umliegenden Wohnbebauungen im Sinne des 10-H-Gesetzes ist der in der Bayerischen Bauordnung seit Oktober 2014 vorgeschriebene Mindestabstand von 2.000 m eingehalten. Die nächstgelegenen Ortschaften sind Frankenhofen mit mindestens 2 km Abstand, Helmishofen mit ca. 2,4 km Abstand, Dienhausen mit ca. 3 km Abstand und Stocken mit ca. 2,8 km Abstand.

 

Zwei der vier Windenergieanlagen sind Ende Juni 2016 in Betrieb genommen worden, die anderen zwei Anlagen Ende September 2016.Die Gesamtinvestition belief sich auf 21,3 Mio. EUR. Das Projekt wurde als Bürgerwindpark mit bevorzugter Beteiligung der ortsansässigen Bürger realisiert. Insgesamt sind 116 Kommanditisten in der Gesellschaft beteiligt. Eine Beteiligung ist nicht mehr möglich, da der Fonds bereits geschlossen ist.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BWK Fuchstal GmbH & Co. KG