Bauphase

September KW 34 bis Oktober KW 41 2016

Die Anlagen laufen und wurden mit einer  Einweihung gefeiert!

Inzwischen wurde an allen Anlagen die 300h-Wartung durchgeführt, so dass sich diese nun im Regelbetrieb befinden.

Am 17. September fand die Einweihungsfeier des Windparks Fuchstal mit Segnung der Anlagen statt. Im Wald wurden nun auch Restarbeiten, wie Wiederherstellung der Wege und die Zwischenansaat auf den zur Wiederaufforstung vorgesehenen Flächen aufgebracht. Die Aufforstungsarbeiten sind für Frühjar 2017 vorgesehen.

Kalenderwoche 33; August 2016

Alle vier Anlagen im Probebetrieb; Rückbauarbeiten abgeschlossen

Ende dieser Woche konnte nun auch die vierte Anlage in Betrieb genommen werden und in das Stromnetz einspeisen.

Während an allen Anlagen noch diverse Einstellungs- und Optimierungsarbeiten laufen, konnte der Rückbau der Montageflächen abgeschlossen werden.

Kalenderwoche 26; Juni 2016

Drei Anlagen drehen sich

Im Juni konnte auch die dritte Anlage an Standort 2 in den Probebetrieb gehen. Währenddessen erfolgte am Standort 3 die 300h Wartung. Die vierte Anlage an Standort 1 wurde fertig aufgebaut und es wurde bereits begonnen, die für die Baumaßnahme erstellten Flächen zu verkleinern und rückzubauen.

Kalenderwoche 22; Mai / Juni 2016

Verkabelung Standort 2, Anlagenaufbau Standort 1, 300h Wartung

Die letzten Kabel werden an Standort 2 eingezogen und angeschlossen. Jetzt werden hier die Tests und Prüfungen zur Inbetriebsetzung beginnen. Für Standort 4 ist die erste Wartungspause (300h) fällig. Daher ist diese zeitweise angehalten. An Standort 2 sind zum Ende der Woche bereits Gondel und Generator montiert – bald ist es auch eine fertige Windkraftanlage.

Kalenderwoche 20; Mai 2016

Standort 2 aufgebaut, Baustellenführungstag

Nach ein paar stürmischen Tagen mit Bauunterbrechung ist an Standort 2 ist nun ebenfalls der Anlagenaufbau abgeschlossen. Der Kran zieht jetzt ein letztes Mal um. Die Anlage an Standort 3 konnte diese Woche das erste Mal Strom erzeugen, so dass diese nun auch in den Probebetrieb geht. Am Samstag fand bei bestem Wetter ein Baustellenführungstag mit vielen interessierten Besuchern statt.

Kalenderwoche 18; Mai 2016

Der Probebetrieb an Standort 4 beginnt

Am 2. Mai konnte Bürgermeister Karg den Startknopf für den Probebetrieb drücken. Die erste Anlage (Standort 4) speist von diesem Tag an Ökostrom ins Netz. Parallel dazu wird Anlage 3 verkabelt und an Standort 2 läuft die Anlagenmontage.

Kalenderwoche 15; April 2016

Die Anlagen nehmen Gestalt an!

Die erste Anlage an Standort 4 ist nun aufgebaut und das Inbetriebnahme-Team hat mit Tests, Prüfungen und Einstellungen für eine baldige Inbetriebnahme begonnen. Währenddessen sind auch die Arbeiten an den weiteren Anlagen gut voran gekommen. An Standort 3 sind Turm, Gondel, Generator, Nabe und zwei Rotorblätter montiert. Es fehlt also nur noch ein Rotorblatt, welches kommende Woche montiert wird.

Am Standort 1 ist nun der letzte Betonturm fertiggestellt worden. Nach ein paar Restarbeiten wird uns dann dass fleißige Turmbauteam verlassen und auf die nächste Baustelle weiterziehen. - Vielen Dank an das Team für den tapferen Aufbau duch den ganzen Winter!

Kalenderwoche 11; März 2016

Erste Gondel montiert, Turmbau an Standort 2 abgeschlossen

An Standort 4 wurde in dieser Kalenderwoche die erste Gondel gezogen und auf dem Turm montiert. Die Rotorblätter sind auch schon angeliefert und warten auf die weitere Montage.

An Standort 2 wurden währenddessen der Betonfertigteilturm fertiggestellt und die Litzen eingefädelt. Der Kran wird nun zum Standort 1 umziehen, um den letzten Turm aufzustellen.

Kalenderwoche 10; März 2016

Kranaufbau abgeschlossen, Turmbau an Standort 2 nähert sich dem Ende

Am Ende der Woche besteht der Betonfertigteilturm an Standort 2 schon aus 18 Segmentringen.

Inzwischen sind alle Teile für die Endmontage der Anlage am Standort 4 auf der Baustelle eingetroffen.

Der in Kalenderwoche 9 eingetroffene Kran für die Endmontage der Anlagen wurde errichtet und ist bereit, den Anlagenbau am Standort 4 abzuschließen. Dieser 650-Tonnen-Kran verfügt über einen ca. 165 m langen Ausleger.

Kalenderwoche 9; März 2016

Turmbau an Standort 2; Vormontage der Gondel an Standort 4

Der Turm an Standort 2 wurde bis zum 6. Segmentring erweitert. Währenddessen wurde begonnen, die bereits angelieferten Gondelkomponenten für Standort 4 auf der Montagefläche zusammenzufügen.

Kalenderwoche 6 - 8; Februar 2016

Turmbau an Standort 2 und Verkabelung

Der Kran ist umgezogen auf Standort 2 und hat dort mit dem Turmbau begonnen. Der starke Wind hat die Arbeiten etwas ausgebremst. Ungehindert davon wurde der Turm an Standort 3 verspannt und verpresst und die parkinterne Verkabelung hat begonnen.

Kalenderwoche 5; Februar 2016

Turmbau an Standort 3 abgeschlossen

Der Betonfertigteilturm an Standort 3 konnte in dieser Woche fertiggestellt werden und hat nun eine Höhe von ca. 105 m erreicht. Die Stahllitzen wurden am Ende der Woche eingefädelt, sodass der Turm verspannt werden kann. Der Turmbaukran wird in Kalenderwoche 6 demontiert und an Standort 2 wieder aufgebaut.

Kalenderwoche 4; Januar 2016

Stahllitzen eingetroffen; Turmbau an Standort 3

In Kalenderwoche 4 konnte der Turm an Standort 3 auf 17 Betonsegmentringe erweitert werden. Die Stahllitzen zum Verspannen des Betonturms sind inzwischen ebenfalls auf der Baustelle eingetroffen. Um die letzten Betonringe zu setzen, musste der Kranausleger verlängert werden. Die Kranstellflächen an Standort 1 und Standort 2 wurden vom Baugrundgutachter abgenommen und sind für die nächsten Turmbauarbeiten freigegeben.

Kalenderwoche 3; Januar 2016

Alle Turmteile sind eingetroffen; Turmbau schreitet trotz winterlicher Witterung voran

Inzwischen sind alle Turmteile für den Turm an Standort 3 auf der Baustelle eingetroffen.

Die drei vormontierten Ringe aus KW 2 konnten trotz Wind, Schnee und Eis gesetzt werden. Am Ende der Woche besteht der Turm aus sieben Ringen.

Kalenderwoche 2; Januar 2016

Turmbau am Standort 3 hat begonnen; Standort 4 geräumt

Der Kran hat den Standort gewechselt und ist wieder im Einsatz. Der erste Ring an Standort 3 wurde gesetzt und fixiert, zudem wurden drei weitere Ringe vormontiert. In dieser Woche trafen täglich neue Turmteile auf der Baustelle ein und werden zunächst an der Baustelle zwischengelagert und für den weiteren Turmbau vorbereitet.
Standort 4 ist nahezu leer und dient im Moment als Wendeplatz für die Tieflader, bis der Kran für die Stahlsektionen auf der Baustelle eintrifft.  

Kalenderwoche 51; Dezember 2015

Betonturm am Standort 4  fertiggestellt

Der Betonfertigteilturm am Standort 4 ist fertiggestellt und ragt nun ca. 105 m in die Höhe. Die Stahllitzen sind auch schon eingefädelt, um diese im nächsten Jahr zu verspannen.

Der Kran wird nun bald auf den nächsten Standort umziehen, um im neuen Jahr die weiteren Türme aufzubauen.

 

Kalenderwoche 50; Dezember 2015

Der Turm wächst täglich

Am Standort 4 hat der Turm die Höhe der umliegenden Bäume überschritten und wächst Tag für Tag. Die letzten Teile für den ersten Turm sind am Freitag angetroffen, um diesen noch vor Weihnachten zu errichten.

Kalenderwoche 49; November/Dezember 2015

Der Turmbaukran hat mit den Arbeiten begonnen und die ersten vier Segmente aufgestellt

Nach einem stürmischen Wochenanfang konnten am Standort 4 schon die untersten vier Turmsegmente gestellt werden.

Inzwischen wurden auch alle Fundementkellerdecken gesetzt und alle Kranstellflächen fertiggestellt.

Somit sind die Vorbereitungen für die Turmbauarbeiten an den weiteren getroffen. 

Kalenderwoche 48; November 2015

Letztes Fundament angefüllt; Anlieferung des Turmbaukrans

Am Standort 1 wurde das letzte Fundament wiederangefüllt und somit die vorerst letzten Erdarbeiten abgeschlossen.

Die Kellerdecke des Fundaments am Standort 2 und 3 wurde eingesetzt. Der Turmbaukran ist auf der Baustelle eingetroffen und es wurde mit dem Aufbau begonnen.

Derzeit treffen täglich neue Turmteile auf der Baustelle ein und werden an den vorhandenen Flächen zwischengelagert.

Kalenderwoche 47; November 2015

Anfüllen der Fundamente; Beginn des Turmbaus

Das letzte Fundament wurde ausgeschalt und die Fundamente an den Standorten 1 und 2 angefüllt. Währenddessen hat das Turmbau-Team an Standort  4 begonnen die Kellerdecke und den ersten Fundamentring zu setzen.

Kalenderwoche 46; November 2015

Letztes Fundament betoniert und die ersten Turmteile sind eingetroffen

Das letzte Fundament wurde am Donnerstag an Standort 1 betoniert und die Betonarbeiten somit nahezu abgeschlossen.

Für den nächsten Schritt, den Aufbau der Betontürme, sind gegen Ende der Woche die ersten Turmsegmente eingetroffen.

Die Erdarbeiten nähern sich ebenfalls langsam dem Ende. Am Standort 3 wurde das Feinplanum für die Kranstellfläche hergestellt und das Fundament am Standort 2 wiederangefüllt.

Das Enercon Turmmontageteam ist eingetroffen und richtete sich ein, um in den nächsten Wochen zunächst die Decken der Fundamentkeller zu setzen und dann mit dem Turmbau an Standort 4 zu beginnen.

 

Kalenderwoche 45; November 2015

Bewehrung des letzten Fundamentes; Zuwegungsarbeiten weitestgehend abgeschlossen

Die letzten Bewehrungsarbeiten wurden abgeschlossen, somit ist nun auch Standort 1 bereit für die Außenschalung und die Betonage. In dieser Woche wurden die übrigen Arbeiten ausgesetzt und die Zuwegung zur Baustelle gesperrt, um dem Feinplanum die nötige Konsolidierungszeit zu gewähren.

Kalenderwoche 44; Oktober 2015

Drittes Fundament betoniert, Feier mit "Betonierbier"

Diese Woche konnten die Arbeiten planmäßig schnell voranschreiten. Das Fundament am Standort 3 wurde ausgeschalt und anschließend lagenweise angefüllt. Am Standort 2 erfolgte die vorletzte Betonage, welche nach Abschluss der Arbeiten mit einem "Betonierbier" am Abend gefeiert wurde. Nun konnten auch die Bewehrungsarbeiten an Standort 1 beginnen. Standort 4 ist im Moment für die Konsolidierungsphase gesperrt.  Zudem wurde das Feinplanum auf der Zuwegung hergestellt. Diese benötigt ebenfalls Konsolidierungszeit, wodurch die Zufahrt zur Baustelle momentan nur eingeschränkt möglich ist.

Kalenderwoche 43; Oktober 2015

Ein Fundament folgt dem anderen… voller Einsatz an allen Standorten

An den Standorten 1 und 2 wurde der Unterbau der Kranstellflächen stabilisiert und in der Baugrube von Standort 1 die Sauberkeitsschicht hergestellt. Zeitgleich haben am Standort 2 die Bewehrungsarbeiten begonnen.  An Standort 3 wurden die Schal- und Bewehrungsarbeiten abgeschlossen, so dass am Donnerstag das Fundament erfolgreich betoniert werden konnte. An Standort 4 wurde die Kranstellfläche inklusive Feinplanum hergestellt, damit in wenigen Wochen der Turmaufbaukran geliefert werden kann.

Kalenderwoche 42; Oktober 2015

Erstes Fundament ausgeschalt; Die Arbeiten schreiten an allen Standorten voran.

Am Standort 4 wurde das in KW 41 betonierte Fundament ausgeschalt und wird wieder angefüllt. An Standort 3 laufen weiterhin die Bewehrungsarbeiten, während an Standort 2 die Sauberkeitsschicht hergestellt wurde und die Innenschalung aufgebaut wird. Die Fundamentbaugrube am Standort 1 wurde zum Ende der Woche ebenfalls fertiggestellt.

Kalenderwoche 41; Oktober 2015

Das erste Fundament wurde gegossen; Aufbau der Innenschalung am Standort 3

 

Das Fundament des Standortes 4 ist fertiggestellt. Am Standort 3 wurde die Sauberkeitsschicht hergestellt und die Innenschalung aufgestellt. Die Bewehrungsarbeiten haben begonnen. Am Standort 2 wurde die Fundamentbaugrube ausgehoben.

 

Kalenderwoche 40; September/Oktober 2015

Bewehrungsarbeiten am Standort 4 schreiten voran; Fertigstellung Fundamentbaugrube Standort 3

Am 28.09.2015 begannen die Bewehrungsarbeiten am Standort 4. Zeitgleich wurde am Standort 3 der Unterbau der Kranstellfläche und die Fundamentbaugrube hergestellt. Parallel dazu wurde der Ausbau der Baustellenzuwegung vorangebracht.

Kalenderwoche 39; September 2015

Herstellen der Sauberkeitsschicht und Aufbau der Innenschalung am Standort 4,

Fundamentaushub Standort 3; Spatenstich

 

Am Montag den 21.09.2015 wurde am Standort 4 die Baugrubensohle für das Fundament fertiggestellt, sodass am 23.09.2015, mit der Sauberkeitsschicht, die Fundamenterstellungsarbeiten begonnen haben. Gleichzeitig wird am Standort 3 das Fundament ausgehoben und die Wege ausgebaut. Am Freitag den 25.09.2015 fand der offizielle Spatenstich zum Bau der Anlagen statt.

Kalenderwoche 38; September 2015

Baubeginn zu den Windkraftanlagen in Fuchstal

Am 1. September 2015 wurde mit den vorbereitenden Maßnahmen zum Bau der Windräder begonnen. Nach den ersten Rodungen und Wegebaumaßnahmen, konnte am 14. September am Standort 4 der Aushub der Fundamentbaugrube begonnen werden. Gleichzeitig wurde die zugehörige Kranstellfläche errichtet. Auch an den Standorten 1 und 3 wurden in der KW 38 die Wurzelstöcke entfernt und der Oberboden abgeschoben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BWK Fuchstal GmbH & Co. KG